Wirkungsbereich

Betreuungsgebiet des LPV "Thüringer Grabfeld" e.V.
Betreuungsgebiet des LPV "Thüringer Grabfeld" e.V.
Grabfelder Kulturlandschaft mit Blick auf die Gleichberge
Grabfelder Kulturlandschaft mit Blick auf die Gleichberge
Schafbeweidung ist eine typische Nutzungsform im Grabfeld
Schafbeweidung ist eine typische Nutzungsform im Grabfeld
Das Thüringer Grabfeld ist eine Region der Buchen und ist durch sanfte Hügel und Haine gekennzeichnet.

 

Das Grabfeld gehört aus geologischer Sicht der Meininger/Hildburghäuser Triaslandschaft an. Prägende Landschaftsbestandteile sind die einzelstehenden basaltenen Gleichberge und der Dolmar.

 

Es handelt sich kulturhistorisch um ein sehr altes Siedlungsgebiet. Einst lebten hier die Kelten und Alemannen. Später siedelten sich fränkische Stämme an, die in dieser Gegend einen ihrer Gaue errichteten und der Landschaft den Namen „Grabfeld" gegeben haben.
 

Das Betreuungsgebiet des LPV umfasst die Gebiete von der Stadtgrenze Eisfeld bis zur Stadtgrenze Schmalkalden. Das Grabfeld liegt in der Landschaft zwischen dem Thüringer Wald im Norden und der Rhön im Westen.